Wichtige Information

Antragsteller für Indien (unabhängig der Visum-Kategorie) müssen unter Umständen im Rahmen des Antragsprozesses persönlich bei dem indischen Konsularprovider in Wien erscheinen, um Fingerabdrücke abzugeben. Die Fingerabdrücke werden für 5 Jahre gespeichert. Für die Abgabe der Fingerabdrücke ist eine vorherige Terminabsprache erforderlich.

Antragsteller, die über 70 Jahre alt sind, sowie Kinder unter 12 Jahren müssen keine Fingerabdrücke abgeben.

Dabei ist es unerlässlich, dass bezüglich des Visumantrags, der Antragsunterlagen und des Bezahlvorgangs die Vorschriften des Indischen Konsulats eingehalten werden, um zu vermeiden, dass der Visumantrag beim vereinbarten Termin abgelehnt wird. Hierbei ist Visum.AT Ihnen weiterhin wie gewohnt behilflich.

Nachdem wir Ihre Antragsunterlagen erhalten haben, wird sich ein Visum.at Mitarbeiter direkt an Sie wenden, um Ihren Termin beim indischen Konsularprovider mit Ihnen zu vereinbaren, falls ein persönliches Erscheinen erforderlich ist

BEISPIEL für die Anforderungen an Businessreisen für ein Indien Visum für österreichische Staatsangehörige (für die aktuell gültigen Bestimmungen nutzen Sie bitte die Abfragefunktion)

  1. Reisepass

    Der Reisepass des Reisenden im Original: 

    • Muss sechs Monate über das Ausreisedatum hinaus gültig sein
    • Muss zwei freie, gegenüberliegende Seiten enthalten

  2. Passfoto

    Laden Sie Ihr Foto hoch um es, den spezifischen Anforderungen für Ihr Visum genau entsprechend, von uns ausdrucken zu lassen. Gehen Sie auf http://visumcentrale.at/photo-service.php  um Ihr Foto hochzuladen.


    Alternativ können Sie ein farbiges Passfotos einreichen, die folgende Anforderungen erfüllen müssen: Innerhalb der letzten sechs Monate vor einem weißem Hintergrund aufgenommen und auf hochwertigem Fotopapier ausgedruckt; Größe 51 mm x 51 mm; Frontalansicht des gesamten Kopfes mit dem Gesicht in der Mitte zentriert (Kopfgröße: 28-35mm, Augenhöhe: 28-33mm), neutraler Gesichtsausdruck (ohne Lächeln). Sie dürfen auf den Bildern keine Kopfbedeckung tragen (außer aus religiösen Gründen). Die Fotos dürfen nicht an den Antrag geheftet werden und dürfen keine Spuren von Klebeband oder Heftklammern haben.

  3. Entsendungsschreiben

    Ein Entsendungsschreiben vom österreichischen Arbeitgeber in englischer Sprache muss eingereicht werden. Gehen Sie sicher, dass Ihr Schreiben die spezifischen Anforderungen des Konsulats erfüllt, indem Sie unser „Digitales Entsendungsschreiben“ verwenden. Starten Sie Ihren Auftrag http://visumcentrale.at/bcl-order hier.

    Alternativ können Sie das bereitgestellte Beispiel- Entsendungsschreiben verwenden. Um eine Ablehnung oder mögliche Verzögerungen im Antragsprozess zu vermeiden, halten Sie sich bitte genau an die sprachliche Ausdrucksweise und das Format der Vorlage. Alle Entsendungsschreiben müssen an die Botschaft gerichtet sein. Hier finden Sie die Adresse der Botschaft


    Abgesehen vom Text im Beispiel, muss Ihr Entsendungsschreiben:
    • Einen Geschäftsstempel tragen
    • Die Firmenbuchnummer des Unternehmens angeben
    • Die Branche des Antragstellers angeben
    • Von einem österreichischen Unternehmen ausgestellt sein. Andernfalls muss der Antragsteller eine Meldebescheinigung in Kopie als Nachweis seiner österreichischen Staatsbürgerschaft vorliegen

  4. Einladungsschreiben

    Ein Einladungsschreiben des einladenden Unternehmens in Kopie. Das Schreiben:  

    • Muss an die indische Botschaft in Wien adressiert sein
    • Muss auf Geschäftspapier geschrieben sein
    • Muss die Firmenbuchnummer des Unternehmens angeben (Corporate Identity Number, diese ist 21-stellig)
    • Muss in englischer Sprache verfasst sein 
    • Muss den Namen des Antragstellers angeben  
    • Muss die Reisepassnummer angeben
    • Muss den Reisezweck benennen  
    • Muss die benötigte Anzahl an Einreisen und die benötigte Gültigkeitsdauer des Visums angeben
    • Muss den Firmenstempel lesbar tragen

  5. Visumantrag

    Ein vollständig ausgefülltes und unterschriebenes Antragsformular. Der Visumantrag:

    • Muss online ausgefüllt werden unter https://indianvisaonline.gov.in/visa/
    • Muss vollständig in englischer Sprache ausgefüllt sein
    • Muss auf zwei separaten Blättern ausgedruckt werden, beidseitig bedruckte Formulare werden nicht akzeptiert
    • Muss unter dem Passfoto und am Ende des Antrags unterschrieben sein
    • Muss mit einer identischen Unterschrift versehen sein, wie im Reisepass des Antragstellers
    • Muss unter "Indian-Mission" den Ausstellungsort "Austria-Vienna" angeben
    Des Weiteren kann VisumCentrale dem Reisenden beim Ausfüllen des Online-Antrags behilflich sein, was mitunter einige Zeit in Anspruch nimmt. Diese Dienstleistung wird als Premium Service zu einem Preis von €23,00 zzgl. MwSt. angeboten, zuzüglich aller anderen Service- und derzeitigen VisumCentrale-Bearbeitungsgebühren.

    Um diesen Service anzufordern, füllen Sie bitte den im VisumCentrale Antragspaket befindlichen VisumCentrale Auftrag zur Dokumentenvorbereitung für Ihr Indienvisum aus.

    Online Aufträge zur Dokumentenvorbereitung müssen bei VisumCentrale vor 14 Uhr eingehen, wenn Sie den Antrag noch am gleichen Tag bearbeitet und an Sie zurückgesendet wissen wollen. Sobald VisumCentrale Ihre Online-Anfrage bearbeitet hat, senden wir Ihnen diesen zur Unterzeichnung zu. Eine persönliche Unterschrift ist erforderlich, daher müssen Sie uns, nachdem Sie unterschrieben haben, das Formular per Post oder Kurier erneut zukommen lassen.

  6. VisumCentrale Auftragserteilung

    Bei auf der VisumCentrale Webseite erteilten Aufträgen muss eine Kopie der Ihnen zugesandten Online-Auftragsbestätigung beigelegt werden.

    Bei allen anderen Aufträgen (bzw. falls angegeben) muss ein ausgefülltes VisumCentrale-Auftragsformular geschickt werden, das sich im VisumCentrale-Antragspaket befindet.

    Bitte beachten Sie, dass alle Kartenzahlungen erst nach Abschluss des Visumantragsprozesses vorgenommen werden.

  7. Antragsteller die NICHT in Österreich geboren sind

    Ehemalige Staatsangehörige von Afghanistan, China, Iran, Irak, Nicaragua und Somalia müssen ein Zusatzformular einreichen.
    Das Zusatzformular finden Sie hier.

  8. Mehrmalige Einreise

    Für die Beantragung eines Visums für mehrmalige Einreisen mit einer Gültigkeit von 6 oder 12 Monaten, ist der Nachweis eines bereits erteilten Businessvisums für Indien notwendig. Befindet sich das Vorvisum in einem Zweitpass, müssen gut leserliche Kopien der Datenseite des Reisepasses und der Seiten mit den Ein-und Ausreisestempeln vorgelegt werden.

  9. Express-Bearbeitung

    Antragsteller, die eine Express-Bearbeitung benötigen, müssen zusätzlich ein Flugticket in Kopie einreichen, um die Dringlichkeit der Reise zu begründen.

  10. Registrierungsservice für Reisende (dringend empfohlen)

    Das Österreichische Bundesministerium für auswärtige Angelegenheiten empfiehlt österreichischen Staatsangehörigen, sich bei der jeweiligen österreichischen Auslandsvertretung im Reiseland zu registrieren. Reisen Sie gut informiert und sicher, indem Sie sich von VisumCentrale beim Registrierungsservice für Reisende anmelden lassen. Durch die Registrierung wird die jeweilige österreichische Auslandsvertretung über Ihre Reisepläne informiert und Sie werden beim Krisenregistrierungssystem eingetragen. Um sich für diesen Zusatzservice anzumelden, füllen Sie bitte das im VisumCentrale Antragspaket befindliche Registrierungsformular aus und senden es uns mit den restlichen Antragsunterlagen zu

Wichtige Information

Antragsteller für Indien (unabhängig der Visum-Kategorie) müssen unter Umständen im Rahmen des Antragsprozesses persönlich bei dem indischen Konsularprovider in Wien erscheinen, um Fingerabdrücke abzugeben. Die Fingerabdrücke werden für 5 Jahre gespeichert. Für die Abgabe der Fingerabdrücke ist eine vorherige Terminabsprache erforderlich.

Antragsteller, die über 70 Jahre alt sind, sowie Kinder unter 12 Jahren müssen keine Fingerabdrücke abgeben.

Dabei ist es unerlässlich, dass bezüglich des Visumantrags, der Antragsunterlagen und des Bezahlvorgangs die Vorschriften des Indischen Konsulats eingehalten werden, um zu vermeiden, dass der Visumantrag beim vereinbarten Termin abgelehnt wird. Hierbei ist Visum.AT Ihnen weiterhin wie gewohnt behilflich.

Nachdem wir Ihre Antragsunterlagen erhalten haben, wird sich ein Visum.at Mitarbeiter direkt an Sie wenden, um Ihren Termin beim indischen Konsularprovider mit Ihnen zu vereinbaren, falls ein persönliches Erscheinen erforderlich ist

BEISPIEL für die Anforderungen an touristische Reisen für ein Indien Visum für österreichische Staatsangehörige (für die aktuell gültigen Bestimmungen nutzen Sie bitte die Abfragefunktion)

  1. Visumgültigkeit

    Die Visumgültigkeit richtet sich nach dem Datum der Ausstellung, NICHT nach dem Datum der Einreise.

  2. Reisepass

    Der Reisepass des Reisenden im Original: 

    • Muss sechs Monate über das Ausreisedatum hinaus gültig sein
    • Muss zwei freie, gegenüberliegende Seiten enthalten

  3. Passfoto

    Laden Sie Ihr Foto hoch um es, den spezifischen Anforderungen für Ihr Visum genau entsprechend, von uns ausdrucken zu lassen. Gehen Sie auf http://visumcentrale.at/photo-service.php  um Ihr Foto hochzuladen.


    Alternativ können Sie ein farbiges Passfotos einreichen, die folgende Anforderungen erfüllen müssen: Innerhalb der letzten sechs Monate vor einem weißem Hintergrund aufgenommen und auf hochwertigem Fotopapier ausgedruckt; Größe 51 mm x 51 mm; Frontalansicht des gesamten Kopfes mit dem Gesicht in der Mitte zentriert (Kopfgröße: 28-35mm, Augenhöhe: 28-33mm), neutraler Gesichtsausdruck (ohne Lächeln). Sie dürfen auf den Bildern keine Kopfbedeckung tragen (außer aus religiösen Gründen). Die Fotos dürfen nicht an den Antrag geheftet werden und dürfen keine Spuren von Klebeband oder Heftklammern haben.

  4. Visumantrag

    Ein vollständig ausgefülltes und unterschriebenes Antragsformular. Der Visumantrag:

    • Muss online ausgefüllt werden unter https://indianvisaonline.gov.in/visa/
    • Muss vollständig in englischer Sprache ausgefüllt sein
    • Muss auf zwei separaten Blättern ausgedruckt werden, beidseitig bedruckte Formulare werden nicht akzeptiert
    • Muss unter dem Passfoto und am Ende des Antrags unterschrieben sein
    • Muss mit einer identischen Unterschrift versehen sein, wie im Reisepass des Antragstellers
    • Muss unter "Indian-Mission" den Ausstellungsort "Austria-Vienna" angeben
    Des Weiteren kann VisumCentrale dem Reisenden beim Ausfüllen des Online-Antrags behilflich sein, was mitunter einige Zeit in Anspruch nimmt. Diese Dienstleistung wird als Premium Service zu einem Preis von €23,00 zzgl. MwSt. angeboten, zuzüglich aller anderen Service- und derzeitigen VisumCentrale-Bearbeitungsgebühren.

    Um diesen Service anzufordern, füllen Sie bitte den im VisumCentrale Antragspaket befindlichen VisumCentrale Auftrag zur Dokumentenvorbereitung für Ihr Indienvisum aus.

    Online Aufträge zur Dokumentenvorbereitung müssen bei VisumCentrale vor 14 Uhr eingehen, wenn Sie den Antrag noch am gleichen Tag bearbeitet und an Sie zurückgesendet wissen wollen. Sobald VisumCentrale Ihre Online-Anfrage bearbeitet hat, senden wir Ihnen diesen zur Unterzeichnung zu. Eine persönliche Unterschrift ist erforderlich, daher müssen Sie uns, nachdem Sie unterschrieben haben, das Formular per Post oder Kurier erneut zukommen lassen.

  5. VisumCentrale Auftragserteilung

    Bei auf der VisumCentrale Webseite erteilten Aufträgen muss eine Kopie der Ihnen zugesandten Online-Auftragsbestätigung beigelegt werden.

    Bei allen anderen Aufträgen (bzw. falls angegeben) muss ein ausgefülltes VisumCentrale-Auftragsformular geschickt werden, das sich im VisumCentrale-Antragspaket befindet.

    Bitte beachten Sie, dass alle Kartenzahlungen erst nach Abschluss des Visumantragsprozesses vorgenommen werden.

  6. Antragsteller die NICHT in Österreich geboren sind

    Ehemalige Staatsangehörige von Afghanistan, China, Iran, Irak, Nicaragua und Somalia müssen ein Zusatzformular einreichen.
    Das Zusatzformular finden Sie hier.

  7. Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren

    Antragsteller unter 18 Jahren müssen von einem Elternteil eine Kopie des Reisepasses beilegen (mit gleichlautendem Nachnamen)

  8. Express-Bearbeitung

    Antragsteller, die eine Express-Bearbeitung benötigen, müssen zusätzlich ein Flugticket in Kopie einreichen, um die Dringlichkeit der Reise zu begründen.

  9. Registrierungsservice für Reisende (dringend empfohlen)

    Das Österreichische Bundesministerium für auswärtige Angelegenheiten empfiehlt österreichischen Staatsangehörigen, sich bei der jeweiligen österreichischen Auslandsvertretung im Reiseland zu registrieren. Reisen Sie gut informiert und sicher, indem Sie sich von VisumCentrale beim Registrierungsservice für Reisende anmelden lassen. Durch die Registrierung wird die jeweilige österreichische Auslandsvertretung über Ihre Reisepläne informiert und Sie werden beim Krisenregistrierungssystem eingetragen. Um sich für diesen Zusatzservice anzumelden, füllen Sie bitte das im VisumCentrale Antragspaket befindliche Registrierungsformular aus und senden es uns mit den restlichen Antragsunterlagen zu

Visum für Indien

Sie wissen nicht, wie ein Visum für Indien aussieht? Hier können Sie sich ein Mustervisum für Indien mit den darin enthaltenen Daten ansehen.

Mustervisum für Indien ansehen

Indisches Antragsformular

Nutzen Sie die offizielle „Guide to Completing Indian Visa Applications“ (Ausfüllhilfe für indische Visumanträge) zum Ausfüllen Ihres Online-Visumantrags. Hier können Sie den Antrag ausfüllen und eine Kopie davon für Ihre Unterlagen speichern sowie auch zur Beantragung eines indischen Visums ausdrucken.

Wählen Sie VisumCentrale

Schnell. VisumCentrale ist der schnellste Weg zum Visum.

Einfach. Unsere Experten stehen Ihnen telefonisch oder per E-Mail zur Verfügung.

Sicher. VisumCentrale erfüllt bei der Datensicherheit die höchsten branchenüblichen Standards.